Ausflüge und Sehenswertes

in Kärnten und Osttirol

Für Unterhaltung und Spaß

Im Lesachtal und rund um die Lienzer Dolomiten gibt es viele Ausflugsziele.

In den Orten Kötschach-Mauthen, Oberdrauburg, Lienz, Sillian und im nahen Südtirol gibt es viel zu Erkunden. Wir möchten Ihnen hier eine kleine Übersicht über lohnende Ziele in der Umgebung bieten. Diese Liste wächst und zeigt nur eine kleine Übersicht über die vielen Möglichkeiten in Urlaubsland Kärnten und Osttirol.

Wichtelpark Assling

Der Wichtelpark bietet eine Vielfalt von Spiel- und Erholungsmöglichkeiten. Die längste Hangrutsche Österreichs lockt Groß und Klein. Weitere Attraktionen: Seilrutsche, kleines Autodrom, Kinderwippen, Familienschaukeln, Kletterwände, Kinderrutschen, Wasserspielanlage.18-Loch-Wichtel-Minigolf-Platz. Kostenlos zugänglich.

Fahrzeit ab unserem Hof: ca. 45 Minuten
Kombinierbar mit folgenden anderen Aktivitäten: Acquafun Innichen, Dolomytheus, Pizzeria Helmhotel, Erlebnisberg Haunold, Praxer Wildsee, Wichtelpark Sillian, Drei Zinnen, Bergtour Sillianer Hütte oder Helm (mit Helmbahn), Erlebniswelt Assling, Kirchen und Friedhof von Innichen (Stadtspaziergang).

Terra Mystica

„Erlebnis Bergbau“ 2 Schaubergwerke – 1 Standort

Tauchen Sie in die Terra Mystica oder Terra Montana tief im Berginneren ein. Eine 68 m Bergmannsrutsche, eine Grubenbahnfahrt, ein 49m Schachtaufzug, Schatzsuche für unsere Kleinen (Terra Mystica) machen unsere Schaubergwerke zum einzigartigen Erlebnis……

Terra Mystica

In sieben „Zechen“ von TERRA MYSTICA, deren Erlebniswert durch eine Kombination aus Multivision und Lichtspielen, akustischen Effekten und seltenen Objekten noch gesteigert wird, kann jeder Besucher seine individuellen Erfahrungen machen, ob er nun der „Geburt der Erde“ beiwohnt, die „Kult- und Begräbnisstätten unserer Vorfahren“
aufsucht, oder das christliche Symbol für den Dialog mit Gott, die „Höhle als Zufluchtsort“ betritt.

Terra Montana

In 14 Stationen wird Ihnen der aktive Bergbau, beginnend 800 v. Chr. bis zur Schließung 1993, mit originalen funktionstüchtigen Bergbaumaschinen vermittelt. Insgesamt wurden in dieser Zeit 1300 km Stollen geschlagen. Erleben Sie die Arbeitswelt des Bergmannes von händischer Arbeit bis zur modernen maschinellen Abbaumethode und hören dem alten Josef zu, der selbst viele Jahre unter Tage weilte und viel Historisches zu erzählen weiß ….

Schloss Anras

Pfleggerichtshaus Schloss Anras – ein Modell moderner Denkmalpflege

Das von der Messerschmitt-Stiftung und unter Beratung des Denkmalamtes vorzüglich restaurierte Gebäude war von 1200 bis 1809 Sommerresidenz der Bischöfe von Brixen und Gericht. Das Pfleggerichtshaus Schloss Anras, der Kornkasten und das Landhaus Schloss Anras bilden ein historisches Ensemble, von der Messerschmitt-Stiftung restauriert. Schloss Anras präsentiert ein Gerichtsmuseum mit Strafvollzugsausstellung ab 1499, sowie exklusive Sonderausstellungen.Der Kornkasten beherbergt einen Bauernladen mit Cafe, das Landhaus Schloss Anras bietet Gästen ganzjährig komfortabel ausgestattete Ferienwohnungen in bester Atmosphäre.

Schaukäserei drei Zinnen

Die Welt der Milch in der Schaukäserei Drei Zinnen erleben

Ein Ausflug nach Südtirol: Die Schaukäserei verarbeitet die Milch der umliegenden Bauern zu verschiedenen Käsesorten, Butter und Joghurt. Sie bekommen einen Einblick in die Welt der Milchverarbeitung und können alle Produktionsabläufe einsehen. Diese werden auch erklärt und Produkte können verkostet werden.

Fahrzeit ab unserem Hof: ca. 60 Minuten
Kombinierbar mit folgenden anderen Aktivitäten: Acquafun Innichen, Dolomytheus, Pizzeria Helmhotel, Erlebnisberg Haunold, Praxer Wildsee, Wichtelpark Sillian, Drei Zinnen, Bergtour Sillianer Hütte oder Helm (mit Helmbahn), Erlebniswelt Assling, Kirchen und Friedhof von Innichen (Stadtspaziergang).

Mühlenweg Maria Luggau

Mühlenwanderweg Maria Luggau – Auf der Spuhr der Mühlen und der Lebensweise im Lesachtal

Die Mühlen in Maria Luggau zählen zu den letzten, die von den über hundert Mühlen im Lesachtal noch erhalten sind. Einst standen an jedem Bach und auch am Gailfluss überall Mühlen, die den Bauern die Arbeit erleichterten. Das Ensemble der fünf alten Wassermühlen bietet einen schönen Rundgang zwischen Einst und Jetzt, den Brigitte Lugger gekonnt führt. Ihr Anliegen war es schon immer die Mühlen und Baukultur zu erhalten. Jeden Freitag um 10 Uhr führt Sie durch die Mühlen, dem Museum der alten Handwerksgeräte und der Brechelstube. In der Ronahütte wird ein alter Film von früher gezeigt und es geht dann weiter mit dem Wasserbetrieb (Aufzug mit Wasserkraft) und ins Kloster und der Basilika von Maria Luggau. Start und Endpunkt ist der Bauernladen, in dem 60 Bauern aus dem Tal ihre Produkte vermarkten. Anmeldung ist nicht notwenig!

Freizeitanlage Mühlboden

Der „Mühlboden“, ca. 1 km südlich von Obertilliach, war schon immer ein gern besuchtes Plätzchen.

Erst recht, seit es dort eine wunderschöne, gepflegte Freizeitanlage mit einem kleinen Schotterteich, eine große Liegewiese, eine revitalisierte Kornmühle – die „Althüttener-Mühle“ – und den neu adaptierten Kinderspielplatz gibt. Besonders an sonnigen Tagen nützen Gäste wie Einheimische das dortige Angebot für ein paar schöne, unbeschwerte Stunden mit ihren Kindern oder für ein Picknick im Kreise ihrer Freunde. Sogar „Wasserratten“ kommen hier an heißen Tagen auf ihre Rechnung und wagen schon einmal den Sprung ins kühle Nass. Die Kinder finden indes viel Abwechslung an Rutschen, Schaukeln, Kletterbäumen udgl. Wir haben dort absichtlich keine Abfallbehälter  aufgestellt und bitten alle Besucher im Sinne einer sauberen Umwelt, eventuell anfallende Abfälle wieder mit nach Hause zu nehmen.

Erlebniswelt Assling

Erlebnis pur: Wildpark – Spaß auf der Sommerrodelbahn – Essen beim Bärenwirt – Bauernladen – Spielplatz – Waldlehrpfad

In der Erlebniswelt Assling mit ihren 6 Attraktionen lässt sich ein unvergesslicher Tag verbringen und es ist sicherlich für jeden Geschmack etwas dabei. Eintauchen in die Welt der heimischen Tierarten. Beim ca. 1 1/2-stündigen Rundgang durch den Wildpark – zwischen Hirschen und Luchsen, vorbei an Waschbären, Eulen und Steinböcken, etc. – Natur und Tier erleben. Im Bauernladen kann ein Souvenir mitgenommen werden und gleich anschließend findet man das Gasthaus Bärenwirt, besonders bekannt für seine regionalen Spezialitäten. Daneben kann man sich auf dem frei zugänglichen Spielplatz austoben. Bei einem Spaziergang auf dem Waldlehrpfad lernt man viel über die Schutzfunktion des heimischen Waldes. Als krönenden Abschluss sind ein paar Fahrten auf der Sommerrodelbahn angesagt.

Dolomythos Innichen

Im Zentrum von Innichen erzählt Michael Wachtler die Geschichte der Dolomiten und den Ablauf ihres einzigartigen Werdens. Werfen Sie einen Blick durch die Dolomythos-Urzeitfenster. In einer Reise erlebt man die Welt der Dinosaurier: Von den Höhlenbären der Conturines bis hin zu den fürchterlichen Echsen der Urzeit, welche in den Dolomiten ihre Spuren hinterließen. Mit Megachirella wachtleri, dem Dolomitensaurier! Als „Kunstwerke der Natur“ werden die versteinerten Welten gezeigt, dazu in verschiedenen Stationen die Meilensteine der  Erforschungsgeschichte, des Bergsteigens und das Thema „Der Erste Weltkrieg in den Bergen“. Das „Cinema Dolomythos“ präsentiert die Höhepunkte dieser Berge, für Kinder gibt es ein ausgedehntes Freigelände mit Schatzsuche. Dolomythos-Shop: Hier finden Sie alles  Wissenswerte zum Thema Dolomiten. In unserer Dolomythos-Stube erleben Sie bei traditionellen Torten und Süßigkeiten Entspannung nach so vielen Eindrücken. Mehr Infos unter www.dolomythos.com

Walderlebniswelt Lesachtal

Abenteuer WaldErlebniswelt mit Klettersteig, Schausägewerk, Walderlebnisweg, Erlebnisspielplatz und Ruheoase

Nur 5 Minuten von unserem Haus entfernt hat der Tourismusverein Liesing die AbenteuerWaldErlebnisWelt Lesachtal 2012 errichtet. Ihr findet folgende Bereiche dort vor:

Schausägewerk „Venezianer Gatter“:

Ein altes Venezianergatter wurde in Maria Luggau abgetragen und originalgetreu in der Walderlebniswelt an der Stelle erbaut, an der früher auch so ein Sägewerk stand. Das Sägewerk wird mit Wasserkraft (Wasserrad) betrieben und ermöglicht das Schneiden von Brettern und Bauholz wie es früher an vielen Stellen im Tal eingesetzt wurde. Im Untergeschoss kann man neben dem Antrieb auch eine Windmühlen- und ein Sägewerkmodell betrachten. Führungen finden jede Woche statt

Walderlebnisweg:

In nicht ganz einer Stunde kann man den Walderlebnisweg vom Parkplatz hinauf zur Rast und Ruheoase bewältigen. Dabei werden 8 Themen rund um den Wald und dessen Bewohner erleutert. Bei den einzelnen Stationen kann selbst Hand angelegt werden und in spilerischer Art werden Waldbewohner, Holz, Todholz uvm. erklärt. Ruhebänke laden zum Verweilen ein.

Senden Sie uns Ihre Anfrage!

Gleich anfragen & informieren – wir erstellen Ihnen gerne ein Angebot für Ihren nächsten unvergesslichen Urlaub!